Bärlauchhummus

Alexandra Gl√ľck
Bärlauchhummus

In meinem vorherigen Blog¬≠a¬≠r¬≠tikel hab ich ja √ľber die Fr√ľh¬≠jahrsm√ľdigkeit geschrieben und viele Tipps gegeben, um dieser zu entkommen. Heute geht es ganz um eines meiner Lieblings¬≠fr√ľh¬≠lings¬≠gew√§chse. Den B√§r¬≠lauch und ein Rezept f√ľr eine leck¬≠eres B√§r¬≠lauch¬≠hummus bekommst Du auch gleich noch dazu.

B√§rlauchhummus ‚ÄĒ Superfood im Fr√ľhling

Die Natur schenkt uns immer genau das Gem√ľse, die Fr√ľchte und Beeren, die wir zur jew¬≠eiligen Jahreszeit brauchen und die uns guttun.

B√§r¬≠lauch wird auch B√§renkraut, B√§ren¬≠lauch, Hex¬≠en¬≠knofel, Hexen¬≠zwiebel oder Wald¬≠knoblauch genannt. Er soll B√§renkr√§fte haben und uns diese auch geben, wenn wir ihn verzehren. 

Nicht nur im Ayurveda gilt er als sehr alte Heilpflanze. Sein Geschmack ist bitter, scharf und salzig. Durch seinen bit¬≠teren Geschmack f√∂rdert er die Ver¬≠dauung und hilft unser Agni anzuregen. B√§r¬≠lauch hat reich¬≠lich N√§hrstoffe, viele Vit¬≠a¬≠mine und Mineralstoffe. 

Im B√§r¬≠lauch sind viel Vit¬≠amin C, Vit¬≠amin B, Vit¬≠amin A, Eisen, Kalium und √§therische √Ėle enthalten. Er wirkt ent¬≠gif¬≠tend sowie reini¬≠gend und kann uns √ľber Fr√ľh¬≠jahrsm√ľdigkeit hin¬≠weghelfen sowie bei manchen Krankheiten unterst√ľtzen.

B√§r¬≠lauch wirkt antibak¬≠teriell, appeti¬≠tan¬≠re¬≠gend, ver¬≠dau¬≠ungsan¬≠re¬≠gend, blutreini¬≠gend, cho¬≠les¬≠terin¬≠senkend, durch¬≠blu¬≠tungs¬≠f√∂rdernd, anre¬≠gend, ent¬≠gif¬≠tend, entz√ľndungs¬≠¬≠hemmend, kr√§fti¬≠gend, krampfl√∂send und tonisierend.

Vit¬≠amin C ist ein starkes Antiox¬≠i¬≠dans und sch√ľtzt die Zellen vor freien Radikalen. Grund¬≠s√§t¬≠zlich haben Antiox¬≠i¬≠dantien eine immun¬≠st√§rk¬≠ende, antibak¬≠terielle und antivi¬≠rale Wirkung. Deshalb sollte B√§r¬≠lauch gerade im Fr√ľh¬≠ling nicht in deinem Speise¬≠plan fehlen.

Bärlauchhummus

B√§raluchhummus kannst Du zu Ofengem√ľse servieren, aufs Brot schmieren oder zu anderen Gerichten als Beilage servieren.

Zutaten

1 Glas Kichererbsen

3 EL Tahin Saft einer Zitrone

Saft einer Zitrone

20 Bl√§tter B√§rlauch 

1/2 TL Kurkuma

1/2 TL Kreuzk√ľmmel

1 TL Salz

Pfeffer

Chili

Zubereitung

Kichererbsen abtropfen und sp√ľlen. Die Kichererbsen zusammen mit Tahin, B√§r¬≠lauch, Zitro¬≠nen¬≠saft, Kreuzk√ľmmel, Kurkuma, Salz und Pfeffer mit einem P√ľri¬≠er¬≠stab cremig r√ľhren und abschmecken. Fertig! Das Rezept als PDF findest Du hier.

Du m√∂chtest mehr von mir lesen und sehen. Dann folge mir doch auf Insta. Hier poste ich regelm√§√üig √ľber Yoga, Ayurveda und mod¬≠erner Spiritualit√§t.

Alexandra Gl√ľck

Hi, ich bin Alexandra. Ich bin Yogalehrerin & Ayurveda-Coach und liebe es Menschen in ihre innere Kraft zu bringen.

Abonniere meinen
GL√úCKs-Newsletter

Lass Dich inspirieren von News rund um die Themen Yoga, Ayurveda & Spiritualität und erhalte eine Info, sobald es neue Workshops & Kurse gibt. Trag Dich hier ein:

Marketing von

Folge mir auf
Social Media

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Blogartikel

Yoni Steaming

Yoni Steaming

Yoni Steaming. Was genau Yoni Steaming ist, wie es funk¬≠tion¬≠iert und Rezepte f√ľr Dein Yoni Steaming, all dies erf√§hrst Du hier. Ich erk¬≠l√§re Dir alles √ľber dieses uralte Heilwissen.

mehr lesen
Der Beckenboden

Der Beckenboden

Jede 3. Frau hat oder bekommt ein Problem mit ihrem Beck­en­boden. Ursachen, Symp­tome und die Zusam­men­hänge erläutere ich in diesem Artikel.

mehr lesen